Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr? Finger weg!

firstsaidunfallversicherungImmer wieder teilen mir meine Gesprächspartner mit, dass ihnen Tarife zur Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr angeboten bzw. verkauft wurden. Das Argument klingt erst einmal gut:

 

Neben dem Unfallschutz werden die eingezahlten Beiträge unabhängig von einer Leistung aus der Unfallversicherung am Ende der Laufzeit verzinst ausgezahlt – also „Versicherung zum Nulltarif“. Prima!

Doch denken wir gemeinsam nach . . .Keine Versicherungsgesellschaft oder Bank – egal wie groß und namhaft – hat Geld zu verschenken. Was geschieht also tatsächlich mit Ihrem Geld, wenn man Marketing und Verkaufsargumente herausfiltert?

In einem Beitrag für eine Versicherung sind immer der Anteil für den eigentlichen Versicherungsschutz sowie Verwaltungskosten/Provisionen enthalten.

Bei einer Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr wird lediglich ein Extrabeitrag (Sparbeitrag) auf den eigentlichen Beitrag zusätzlich aufgesattelt. Nur dieser Teil wird verzinst, und das meist auch noch so schlecht, dass die Verzinsung unterhalb der Inflationsrate liegt. Wer sich um die Vermehrung seines Geldes an anderer Stelle selbst kümmert, fährt meist besser.

Hinzu kommt, dass derartige Verträge lange Laufzeiten haben. Meist ungünstig für den Kunden, zumal ggf. leistungsstärkere Unfallversicherungen anderer Anbieter unberücksichtigt bleiben. Man will sich ja seine Beitragserstattung in ein paar Jahren nicht „kaputt machen“, indem man die bestehende Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr kündigt.

Die Wahrheit ist leider gänzlich anders: Ein unnützer Vertrag sollte umgehend geprüft werden und man sollte sich umgehend um Schadenbegrenzung kümmern – auch wenn das eine Kündigung bedeutet. Je länger der Vertrag weiterläuft, desto höher werden die Verluste. Eine jährliche Effektivverzinsung (ausdrücklich nicht die, die Versicherung mitteilt, sondern die wahre!) unterhalb der Inflation bedeutet jedes Jahr Verluste – oft im Bereich von mehreren Tausend Euro zum Ende der Laufzeit.

Das gleiche Prozedere namens Beitragsrückgewähr wird als vermeintlich attraktives Angebot in anderen Bereichen mit ähnlicher Argumentation verkauft, nämlich:

  • Lebensversicherung mit Beitragsrückgewähr, bekannt z.B. als kapitalbildende Lebensversicherung „Todesfallschutz und wenn nix passiert gibt es Beiträge zurück!“ oder „Sie schlagen 2 Fliegen mit einer Klappe: Hinterbliebenenabsicherung und gleichzeitig sparen fürs Alter.“ (O-Ton vieler Versicherungsvermittler)
  • Berufsunfähigkeitsversicherung mit Beitragsrückgewähr, oft auch eine kapitalbildende Lebensversicherung mit Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

Oder am Beispiel Handytarif: Wie wahrscheinlich ist ein Handytarif mit 10 EUR mtl. Grundgebühr, Laufzeit 2 J. und dazu soll es für 0,- EUR ein Handy geben, das auf dem freien Markt 500 EUR kosten würde? Es geht rechnerisch nicht, denn es kommen in 2 J. nur 240 EUR Grundgebühr zusammen…. Was der Tarif/Versicherungsleistung kostet, kostet es nun mal und unter dem Strich müssen Beitragsrückgewähr/Handy vom Kunden bezahlt werden – von niemandem sonst!

Fazit: Versicherungen und Geldanlagen müssen voneinander getrennt werden! Bei Handyverträgen sollten Tarifbedingungen und Handys separat verglichen werden.

Wer zurecht von seinem Sparvermögen Inflationsschutz und Krisensicherheit erwartet – und das sollte man – zählt mit diesen Produkten ebenfalls eindeutig nicht zu den Gewinnern!

Warum werden derartige Produkte dann verkauft?

Es gibt leider nicht mehr als diese 2 logischen Möglichkeiten:

  • Variante 1: Vermittler/-in weiß nicht worüber er oder sie da spricht bzw. darf es nicht wissen/sagen (je nach Ausgestaltung des Arbeitsvertrags und darin enthaltener Verpflichtungen oder Untersagungen, Umsatzvorgaben, abhängiger Beschäftigung (das sind ca. 80% aller Finanzdienstleister – leider)  oder
  • Variante 2: Vermittler/-in weiß worüber er oder sie da spricht und empfiehlt diese Produkte wider besseres Wissen…

So oder so muss sich jeder Verbraucher fragen, wer der richtige Ansprechpartner für Finanzen & Versicherungen ist.

Herzliche Grüße aus Bautzen

Marcus Miertschin

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.